Forschen und Lehren mit HERMAION (InStudies)

Heute möchten wir euch eine studentische Initiative vorstellen, die es euch ermöglicht einen ersten Einblick in den Alltag eines Wissenschaftlers zu erlangen. Forschen und Lehren sind große Bestandteile der wissenschaftlichen Arbeit und HERMAION ermöglicht euch genau dies.

Die Idee von Kristina Ahrens (MA Komparatistik/Anglistik), Kirsten Jüdt (MA Komparatistik) und Robert Queckenberg (BA Anglistik/Philosophie) ist, dass Studierende der Philologie (also ihr) eure eigenen Forschungsarbeiten im Rahmen einer Ringvorlesung von und für Studierende in der Funktion als Lehrperson vortragen könnt. Damit die Lehrvorträge auch eine vernünftige Qualität haben und ihr nicht ins kalte Wasser geworfen werdet, erhaltet ihr ein umfassendes Workshop- und Coachingangebot und werdet dabei von einem Teacher Advisory Board bestehend aus Herrn Prof. Dr. Glei (Klassische Philologie), Prof. Frau Dr. Simonis (Komparatistik) und Herrn Prof. Dr. Weidle (Anglistik) unterstützt.

Stattfinden soll die Ringvorlesung im Sommersemester 2018, Mittwochs von 12:0014:00 Uhr in HGB 50. Da eine solche Vorlesung einen gewissen Vorlauf benötigt, müsst ihr euch als Vortragende anmelden. Dies könnt ihr noch bis zum 13.12.2017 per eMail an hermaion@rub.de tun. Unsere studentischen Kollegen freuen sich über eure Rückmeldung.

HERMAION? Was ist das?

Aufruf für Vortragende bei HERMAION